5 Last-Minute Blogpost Ideen mit Mehrwert

5 Last Minute Blogpost Ideen mit Mehrwert

5 Last Minute Blogpost Ideen mit MehrwertWas tun, wenn man keinen Blogpost vorbereitet hat, aber unbedingt seinen Zeitplan einhalten möchte?

Vor dieser Frage stand ich zugegeben schon des öfteren, so wie bestimmt viele andere von euch Bloggern da draußen auch! Oft ist man nicht einmal selbst daran Schuld sondern zum Beispiel die Wolken (ja, die Wolken…! :D), die sich vor die Sonne schieben, sodass man keine schönen Bilder mehr machen kann.Vielleicht schiebt sich ein Termin dazwischen. Oder es sind einfach die Anfängerfehler. Manchmal geht einfach etwas schief, wir sind ja alle nur Menschen.

Prinzipiell ist es natürlich am besten immer früh dran zu sein und seinen Blogpost frühzeitig fertig zu haben. Im Idealfall hat man auch einfach eine Hand voll Beiträge in der Hinterhand. Wenn man jedoch all das nicht hat und wirklich auf dem Trockenen sitzt – was gibt es für Möglichkeiten mit Mehrwert für den Leser, ohne einfach nur einen Lückenfüll-Post zu schreiben?

Dazu habe ich mir viele Gedanken gemacht und habe 5 Tipps für euch zusammengefasst!


5 Blogpost Ideen mit Mehrwert

  • Tipps & Tricks: Teile deinen Lesern mit, was dich beim Bloggen weiter gebracht hat! Tipps & Tricks werden sehr häufig gesucht und von Lesern regelrecht verschlungen. Ich finde, das Bloggen ist ein Geben und Nehmen. Eigentlich wie eine große Familie, oder nicht? :D Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich Pinterest nach neuen Tipps und Tricks durchforste und mich immer wieder freue, etwas Neues zu entdecken!

 

  • Gibt es DIYs, Rezepte oder andere Projekte die bei euch nicht geklappt haben? Teilt doch auch mal negative Erlebnisse mit, damit andere nicht daran scheitern müssen à la “Anfängerfehler zum Thema XY, die du ganz einfach vermeiden kannst”.

 

  • Was sind deine Inspirationsquellen oder wer sind Lieblingsblogger? Jeder schaut sich auf anderen Webseiten um und lässt sich inspirieren. Man kann nie genug davon haben! Dadurch kann man außerdem auch Kontakte knüpfen und andere Blogger unterstützen.

 

  • Wie wäre es mit einer Top 5 Liste? Ganz egal zu welchem Thema, hauptsache es passt zu eurem Blog. Auf TinkerMess wäre das beispielsweise “Top 5 DIY-Utensilien, die man im Haushalt braucht”.

 

  • Zeige deinen Lesern welche Tools du für’s Bloggen benutzt. Gibt es Apps, die einem das Bloggen erleichtern und du empfehlen kannst? Bildbearbeitungsprogramme? WordPress Plugins? Kamera? Licht oder Hintergrund für Bilder? Es gibt jede Menge Dinge die hierfür in Frage kommen und jeder möchte seinen eigenen Workflow optimieren

 


Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Post aus der Klemme helfen oder zumindest Inspiration für zukünftige Blogposts geben! Falls hier keine Idee dabei war, schaut doch mal ob ihr auf meiner Pinterest Pinnwand “Blog Tipps & Tricks” etwas findet. Habt ihr noch weitere Ideen für Last-Minute Blogposts? Lasst es mich und alle anderen Leser gerne in den Kommentaren wissen!

Noch ein Tipp am Rande: Ich bin ehrlich. Das Wörtchen Mehrwert ist heutzutage sehr wichtig. Keiner möchte etwas lesen, wonach er nicht schlauer ist oder wovon er sich viel mehr versprochen hat und danach enttäuscht ist. Versuche nicht verzweifelt irgendetwas zu schreiben. Das ist sowohl für dich als auch deine Leser eher schlecht als recht  

-Maren


Wenn euch das Bild dieses Blogposts gefällt, schaut doch mal bei Rekita vorbei, sie hat auf ihrem Blog 11 wunderschöne kostenlose Stockfotos für Blogger zur Verfügung gestellt!

FacebookTwitterPinterest

2 Kommentare

  1. Liebe Maren
    Das sind ein paar wertvolle Tipps! Ich war auch mal in der Lage und habe gestreeeeeesst, noch irgendwie den Blogbeitrag fertig zu bekommen am geplanten veröffentlichungstag. Sagt man das so? hmmm…
    LG
    “Frau JAnik”

    1. Liebe Manuela,
      vielen Dank!
      Und ja, man lässt sich schnell von den Terminen stressen, die man sich selbst setzt – ich denke damit kämpfen sehr viele Blogger Aber Übung und Planung macht ja bekanntlich den Meister

Schreibe einen Kommentar