DIY Pastell Hintergründe für Flatlays selber machen

DIY Pastell Hintergründe für Flatlays selber machen

Ich bin neulich über einen richtig schönen Pastell Hintergrund bei einem Blogbeitrag von Oh Happy Day gestolpert und war besessen davon! Ich habe lange herumgesucht, ob das ein Poster ist oder vielleicht ein Geschenkpapier, weil ich den Hintergrund einfach unglaublich toll fand! Leider war die Suche vergeblich. Deshalb habe ich mir überlegt, Pastell Hintergründe mit Mustern einfach selber zu machen! Und die Methode, die ich verwende, ist auch super flexibel, sodass man alle möglichen Farben und Muster selber machen kann!


Materialien für Pastell Hintergründe

Ich habe als Grundlage ein großes DIN A2 Papier verwendet. Besser wäre ein noch größeres Papier, um auch größere Flatlays machen zu können. Im Nofall geht es aber theoretisch auch, mit mehreren Blättern nebeneinander.

Für das Karomuster benötigt ihr schmales Washi Tape (meins ist 0,5 cm breit) oder normales Washi Tape (1 cm breit) für das gestreifte Muster. Zum Beispiel diese hier:

Wenn ihr nicht extra welches kaufen wollt, könnt ihr auch einfach vorsichtig ein normales Band mit einem Teppichmesser teilen.

Zuletzt benötigt ihr natürlich Sprühfarbe, um einen schönen Verlauf zu erhalten. Ich habe Edding Sprays benutzt, die leider nicht ganz billig sind, aber dafür in tollen Pastellfarben erhältlich.


Washi Tape anbringen

Bevor ihr euer Muster auf das Papier klebt, solltet ihr testen, ob das Tape auch wieder ohne Probleme ab geht. Ich habe meins am Abend davor auf ein Stück Papier geklebt und nach ein paar Stunden wieder abgezogen. Manche Tapes kleben stärker als andere und es wäre ja schade, wenn das Papier kaputt geht

Ich habe mir zwei verschiedene Muster überlegt. Zum einen natürlich das Karomuster, das ich bei dem Blog gesehen habe und ein Muster mit Streifen.

Für die Karos habe ich das schmale Washi Tape in 5 cm Abständen nebeneinander geklebt. Vorher solltet ihr euch auf jeden Fall mit einem Bleistift Markierungen machen, damit die Karos nicht schräg werden.

Das gleiche natürlich auch bei den Streifen. Diese habe ich in 9 cm Abständen auf dem Papier angebracht.


Das Papier besprühen

Geht auf jeden Fall aus der Wohnung raus um zu sprühen. Das Zeug stinkt und macht schlechte Luft Um den Boden abzudecken, könnt ihr unter dem Papier Malerfolie auslegen.

Für das Karomuster habe ich alle drei Pastellfarben benutzt. Zuerst die hellste Farbe (Pastellrosa), danach die beiden dunkleren Farben. Um einen weichen Übergang zu erhalten, solltet ihr relativ weit weg gehen (etwa 30 cm) um den Sprühradius groß zu halten. Sprüht dann ein willkürlich über das Papier und ihr erhaltet wunderschöne Pastellverläufe

Für das Streifenmuster habe ich die Mintfarbe verwendet, weil ich schon einen rosafarbenen Hintergrund aus Gipskarton habe.

 

Nach etwa 20 Minuten könnt ihr das Washi Tape bereits vorsichtig abziehen und die Pastell Hintergründe sind fertig.

Wenn ihr auf einem anderen Untergrund sprüht, müsste man vielleicht etwas länger warten. Auf Papier ist die Farbe relativ schnell trocken gewesen. Das müsst ihr einfach testen.


Mit diesen Sprays gibt es einfach unglaublich viele Möglichkeiten tolle Bilder oder Hintergründe zu basteln, ich bin ein riesen Fan davon! Aber auch Blumentöpfe oder kleine Möbelstücke, lassen sich damit sicherlich aufpeppen! Die Sprays gibt es natürlich auch in anderen Farben, nicht nur in Pastell

Wie findet ihr die Sprays? Seid ihr auch so begeistert wie ich?

-Maren

DIY Pastell Hintergründe für Flatlays selber machen

FacebookTwitterPinterest

7 Kommentare

  1. Liebe Maren, das sieht so genial aus. Das werd ich definitiv ausprobieren. Die Edding-Farben find ich übrigens auch super. Genieß dein Wochenende

    Anne

    1. Danke Anne Ich find’s auch echt super und werde mir noch ein paar weitere Hintergründe sprayen Dir auch ein schönes Wochenende!

  2. Das sieht echt super schön aus! Danke für den tollen Tipp.
    Liebe Grüße
    Lena von shoeaholiclovesfashion

    1. Danke, Lena Liebe Grüße zurück!

  3. Was für eine geniale Idee: so ein Papier eignet sich ja auch hervorragend als Backdrop für einen Sweet Table, oder um aus dem Papier dann coole Fächer oder andere Deko zu basteln! Jetzt brummt mein Kopf vor Ideeeeeeennn!!!

    Konfettireiche Grüße aus Düsseldorf
    Steffie

    1. Jaaa absolut, man kann es für so vieles verwenden Und es geht echt super schnell!
      Liebe Grüße zurück aus Freiburg

  4. Danke für diesen tollen Tipp, das kann ich wirklich gebrauchen. Ich finde auch oft nicht den passenden Hintergrund und habe auch schon überlegt und deine Idee ist richtig toll. Die Farben sind ja sooo schön.

    Liebe Grüße
    Ella

Schreibe einen Kommentar