DIY Rainbow Shirt mit Bügelpapier + kostenloses Printable

DIY Rainbow Shirt mit Bügelpapier + kostenloses Printable

Da ich sehe, wie gerne ihr meine Anleitung für ein Sommerkleid lest, habe ich gedacht, ich probiere mal wieder etwas zum Thema Kleidung aus. Von den Schülern einer Freundin habe ich Tipps bekommen, was im Moment so alles im Trend ist! Unter anderem gibt es momentan überall T-Shirts mit Regenbogenstreifen zu kaufen. Deshalb habe ich mich dafür entschieden ein Rainbow Shirt mit Bügelpapier nachzumachen. Das war mal wieder eine Hau-Ruck Aktion, da ich noch nie zuvor Stoff bebügelt habe, aber es hat einwandfrei geklappt


Rainbow Shirt Material

Ihr benötigt wirklich nicht viel dafür:


Motiv wählen

Für das Motiv habe ich mich von verschiedenen Shops wie Pull & Bear oder Brandy Melville inspirieren lassen. Sucht euch am besten eins aus, das wenig Freiraum zwischendrin hat, damit man später wenig vom eigentlichen Transferpapier sieht. Mit Adobe Illustrator habe ich mir die Regenbogenstreifen dann selbst erstellt und ausgedruckt. Wenn ihr die gleichen haben wollt, dürft ihr euch das Motiv gerne hier herunterladen:

Regenbogenmotiv herunterladen


Motiv Drucken und vorbereiten

Wenn ihr euch das Motiv ausgesucht habt, könnt ihr es auf eines der Transferpapiere drucken. Ein kleiner Tipp: Der Druck sieht meistens dunkler aus, als es auf dem Bildschirm aussieht. Von daher immer leicht hellere Töne nehmen und ruhig kräftige Farben

Jetzt könnt ihr das Motiv passend ausschneiden und auf das T-Shirt zurechtlegen. In meinem Fall war das A4 Papier zu kurz für die ganze T-Shirtbreite, weshalb ich eine zweite Regenbogenstreifenreihe ausgedruckt habe. Diese werde ich dann nebeneinander bügeln.


Transferpapier bügeln

Zu jedem Transferpapier gibt es auch eine Anleitung. Diese solltet ihr so gut es geht befolgen.

Bei meinem Transferpapier stand dabei, dass man mit dem Bügeleisen auf maximaler Stufe etwa 60 Sekunden mit Kreisbewegungen bügeln soll. Außerdem ist es am besten, wenn das T-Shirt auf einer harten Unterlage liegt. Ich habe einfach eine Holzplatte genommen.

Beim Bügeln soll man ein Backpapier drüber legen. Ich hatte leider keins da, aber Schnittmusterpapier hat es auch getan!

Sobald das Transferpapier und das T-Shirt nach dem Bügeln wieder ausgekühlt sind, kann man das Papier abziehen.


Und dann war das T-Shirt auch schon fertig Es ist wirklich einfach und funktioniert besser, als ich dachte! Man kann das Bügelpapier sogar bei 40° waschen, was ich persönlich sehr praktisch finde

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

-Maren

DIY Rainbow Shirt mit Bügelpapier + kostenloses Printable

FacebookTwitterPinterest

Schreibe einen Kommentar